Montag, 19. Oktober 2009

IFO-Institut: Mal wieder Sinniges

Am heutigen Tage, ließ sich der ganz kluge Herr Professor Sinn mal wieder zu einem Interview herab. Herr Professor Sinn ist der Präsident des IFO-Instituts, eines gemeinnützigen Vereins (auch Karnikelzüchtervereine sind gemeinnützig).

Wikipediaeintrag zum IFO-Institut,

Gegenüber dem Nachrichtenmagazin Focus gab Professor Sinn mal wieder mit vielen Worten seine altbekannten Weisheiten von sich, welche sich in einem Satz zusammenfassen lassen:

Noch mehr Druck auf Arbeitslose mittels Hartz IV, so dass sie jede miese Bezahlung akzeptieren. Dann mittels Leistungen wie Hartz IV den Lohn auf ein lebenserhaltenes Niveau anheben und diesen um einen kleinen Freibetrag zu ergänzen, wegen der "Anreizwirkung".

Nachrichtenmagazin Focus (onlineausgabe) vom 19.10.2009

Marktzyniker meint: Ja ! Genau richtig, Herr Sinn !  Super Idee, wenn da nicht ein Schönheitsfehler wäre, nämlich dass der Steuerzahler die Aufstockerei bezahlt und der Unternehmer von den niedrigen Löhnen profitiert. Wirklich brilliant ! Faktische Lohnsubvention durch den Steuerzahler, den Sie immer "Staat" nennen. Aber was solls Herr Sinn, der Steuerzahler hat es ja ! Achso ! Was ist eigentlich mit den Sozialkassen ? Die bekommen bei sinkenden Löhnen ja auch weniger ! Aber auch kein Problem, dann können  Sie in einem halben Jahr wieder ganz schlau feststellen, dass unser Sozialstaat nicht mehr bezahlbar ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen