Dienstag, 24. November 2009

Verbriefungen - Banken drohen mit Kreditklemme

Obgleich der Steuerzahler erst gerade die Banken gerettet hat, soll er nach Meinung von Bankern und Unternehmertum, nun mehr zukünftig als Ausfallbürge für Kreditverbriefungen zur Verfügung stehen. Der Markt für diese "Finanzinnovation" liegt seit Beginn der Finanzkrise brach, da sich kaum noch Anleger finden, welche grenzdebil genug sind, ihr Geld in diesen Papieren anzulegen, daher solle der Staat Garantien abgegeben.

Nachdem der Bankenverband - Verband deutscher Banken kürzlich verkündet hat, dass mal eben ein Drittel des europäischen Bruttoinlandsproduktes für die Rettung der Finanzwirtschaft verheizt wurde,
soll nun wieder der Steuerzahler in die Bresche springen und für die sogenannte "Verbriefung" von Krediten bürgen.
Um der im nächsten Jahr drohenden Kreditklemme zu begegnen, müsse es wieder möglich sein, Kreditforderungen zu verbriefen und diese am Kapitalmarkt zu plazieren, so der Bankenverband - Bundesverband deutscher Banken und der Chef Ulrich Schröder der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) gegenüber dem Handelsblatt.
"Bankenprognose: Kreditklemme kommt erst noch" von Frank M. Drost, Hans G.Nagl und Yasmin Osman in Handelsblatt-Online vom 24.11.2009
Das Problem dabei ist, dass seit Beginn der Finanzkrise die Investoren äußerst vorsichtig sind, wenn es darum geht ihr Geld in Verbriefungen zu investieren, da sich diese Papiere als hervorragende Müllhallde für Subrime-Darlehen an finanzschwache amerikanische Schuldner bewährt haben.
"In der Kreditklemme" von Rolf Obertpreis im Tagesspiegel vom 24.11.2009
So sollten beispielsweise kurz vor dem Crash im Herbst 2008 etwa so sichere Sachwerte, wie etwa ukrainische Plattenbauten in diese Strukturen eingebaut werden, wozu es aber dann nicht mehr kam.
"Schrottpapiere: Auferstanden aus Ruinen" von Peter Köhler und Oliver Stock in Handelsblatt-Online vom 14.10.2009
Natürlich seien solche Exzesse zu Recht diskuttiert worden und natürlich dürfe man nicht schlechte Kredite  zerlegen und dann verpacken, denn so entstehe keine Qualität, so der Präsident des Bankenverbandes - Bundesverband deutscher Banken Andreas Schmitz gegenüber der Wirtschaftswoche in einem Interview Anfang November 2009
"Exorzismus hilft nicht" Interview mit dem Präsidenten des Bankenverbandes in Wirtschaftswoche-Online vom 7.11.2009 Bildschirmseite 1 
Aber bei guten Schuldner mit guter Rückzahlungsvergangenheit spräche nichts gegen die Verbriefung.
"Exorzismus hilft nicht" Interview mit dem Präsidenten des Bankenverbandes in Wirtschaftswoche-Online vom 7.11.2009 Bildschirmseite 1 
Insoweit fordert nun auch sein Verband, dass alle am Markt Beteiligten schnellstens an der Verwirklichung eines "Premiumsegment" für Verbriefungen von Mittelstandskrediten arbeiten sollten, da die drohende Kreditklemme nunmehr endlich ernstgenommen werden sollte, so der Bankenverband - Verband deutscher Banken in einer sehr wichtigtuerischen Pressemitteilung.
Die Verbriefung von Krediten sei ein geeignetes Mittel, die Unternehmensfinanzierung sicher zu stellen. Der Markt für Verbriefungen von Darlehen solle daher wiederbelebt werden, so der Bankenverband - Bundesverband deutscher Banken nun auch in seinem Informationsbulletin "defacto"
"Der Koalitionsvertrag von CDU/CSU und FDP - Eckpunkte für stabilere Finanzmärkte " Bankenverband in defacto Nr. 6/2009:
Selbstverständlich solle der Steuerzahler nun im Zweifel bürgen, damit die Anleger diese Papiere als sicher betrachteten, der Staat könne, wenn nötig Garantien geben,
denn wenn der Investor Qualität wolle, müsse man ihm diese bieten.
"Exorzismus hilft nicht" Interview mit dem Präsidenten des Bankenverbandes in Wirtschaftswoche-Online vom 7.11.2009 Bildschirmseite 2 ganz oben
und auch der Chef der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) Ulrich Schröder "befürchtet", dass es ohne eine staatliche Anschubfinanzierung nicht ginge.
"Bankenprognose: Kreditklemme kommt erst noch" von Frank M. Drost, Hans G.Nagl und Yasmin Osman in Handelsblatt-Online vom 24.11.2009 Bildschirmseite 2
Doch warum will der Bankenverband - Bundesverband deutscher Banken und der Chef der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) nun offenbar unbedingt diesen Verbriefungsmarkt wiederbeleben? Die Antwort ergibt sich aus dem Verständnis dieses Kreditgeschäftes:
Bei der Verbriefung von Krediten, werden eine Vielzahl von Forderungen gegen eine Vielzahl von Schuldnern quasi als "Pool" in einem auf dem Finanzmarkt handelbares Wertpapier zusammengefasst.
Dazu werden die einzelnen Forderungen -in der Regel- an eine eigens zu dem Zweck der Verbriefung gegründete Gesellschaft abgetreten, welche diese Forderungen dann bündelt und dieses "Paket" auf dem Kapitalmarkt als Wertpapier verkauft.
Die Zahlungen der Schuldner werden dann von dem Verkäufer der Forderungen an die Zweckgesellschaft weitergeleitet, welche die weitergeleiteten Zahlungen der Schuldneran die Käufer des Briefes als Gewinn und Rückzahlung ausschüttet.
Von den Befürwortern der Verbriefung wurde angeführt, dass mittels Verbriefungen das Ausfallrisiko für den Investor vermindert wird, da es unwahrscheinlich sei, dass alle Schuldner ausfallen,
"Studie zur Verbriefung im Mittelstand" Mitteilung der IHK Rhein-Neckar
dieses Argument ist durch die Praxis widerlegt worden, wie die Subprime-Krise zeigt.
Insbesondere für Banken sind diese Verbriefungen attraktiv. Sie können wegen der Abtretung der Forderung, das laufende Darlehen aus ihren Bilanzen streichen. Insoweit müssen sie das verbriefte Darlehen auch nicht mehr mit Eigenkapital ihres Institutes unterlegen, wie es Basel II fordert.
"Studie zur Verbriefung im Mittelstand" Mitteilung der IHK Rhein-Neckar
Das Eigenkapital steht damit für neue Kredite bereit, so dass der Mittelstand auf neue Kredite hoffen kann, so die Versprechungen des Bankenverbandes - Bundesverband deutscher Banken
und die Hoffnungen unseres mittelsständischen Privatunternehmertums, insoweit fordert auch der Arbeitgeberpräsident Hundt einen funktionierenden Verbriefungsmarkt.
Diese Vorstellungen sind jedoch naiv. Aus Sicht der Banken haben Verbriefungen nur einen Zweck, nämlich notleidende Kredite aus den Bilanzen zu bekommen, dies hat die Praxis gezeigt, vor der Finanzkrise wurden in erster Linie zweifelbehaftete Forderungen verbrieft, um diese aus den Bilanzen zu bekommen, Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer streiten nun darüber, ob es sich bei den Verbriefungen nur um Bilanzverschönerungen gehandelt hat oder nicht.
"Die Tücken der Verbriefung" von Hadi Stiel in Handelsblatt-Online vom 8.4.2009 Bildschirmseite 2
Diesem Umstand kann auch nicht mit irgendwelchen Premiumprodukten begegnet werden. Warum sollte eine Bank Kredite an Schuldner mit bester Solvenzprognose verbriefen oder andererseits zweifelhafte Kredite nicht verbriefen?
so aber die Hoffnung von Heismann : "Verbriefungen - zu Unrecht verteufelt" von Günter Heismann in vdi-Nachrichten vom 6.11.2009
Vielmehr scheint es so, dass die wahre Absicht des Bankenverbandes-Bundesverband deutscher Banken, darauf abzielt, dass man den Verbriefungsmarkt wiederbeleben möchte, damit die Mitglieds-Institute ihre Altlasten aus dem Keller der Finanzkrise wieder am Markt für Verbriefungen plazieren können. So sind auch jetzt die Spezialisten die einst Subprime-Kredite strukturierten, damit beschäftigt nun die Altlasten der Banken zu verbriefen.
"Schrottpapiere: Auferstanden aus Ruinen" von Peter Köhler und Oliver Stock in Handelsblatt-Online vom 14.10.2009
Marktzyniker meint: Es grenzt schon an Wahnsinn, mit welcher Dreistigkeit unsere Finanzbranche den Steuerzahler als Melkkuh betrachtet, denn die neuerlichen Forderungen des Bankenverbands - Bundesverband deutscher Banken kann man mit einem Satz ausdrücken:
"Kein liquider Anleger ist zur Zeit blöd genug um sein Geld mittels verbriefter Kredite zu verbrennen, darum soll der Steuerzahler als Bürge einspringen, denn eine Vielzahl der Abgeordneten ist hoffentlich noch blöd genug".
Interessant ist aber, dass auch der Arbeitgeberpräsident Hundt einen Verbriefungsmarkt fordert. Hat unser glorreiches Privatunternehmertum sich derartig herabgewirtschaftet, dass es sich auf Subprime-Niveau Kredite beschaffen muss ? Sind die Leistungen unserer mittelständischen Privatwirtschaft derartig mies, dass sich kein Investor mehr überzeugen lässt?
Wenn der Staat noch Steuergelder für das Unternehmertum einsetzen möchte, dann durch eine direkte Darlehensvergabe unter Umgehung der Banken, etwa mittels der KFW, so wie es Wirtschaftsminister Brüderle Ende Oktober angedroht hat.
"Rainer Brüderle: Striktes Sparen wäre ganz falsch" in Handelsblatt-Online vom 30.10.2009 Bildschirmseite 4
Natürlich stehen diesem Vorgehen organisatorische Hindernisse im Weg. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) kann nicht sofort alle Finanzierungsanfragen auf einmal bearbeiten,
"Kreditklemme: Kaum Optionen für den Staat" von Nicole Bastian in Handelsblatt-Online vom 20.07.2009
jedoch werden es sich die Banken gut überlegen, ob sie dann an ihrem Kreditboykott festhalten, denn wenn es erstmal usus ist, dass der Staat als Bank agiert, dann ist das Geschäft der Unternehmensfinanzierung für die privaten Banken auf mittelere Frist gelaufen.
Im Gegensatz zur -wahrscheinlich unentgeltlichen- Ausfallbürgschaft für Derivate, hätte der Steuerzahler dann zumindest eine Chance auf einen Zinsgewinn.

Kommentare:

  1. Dann sollen sie doch drohen und auch durchziehen bitte, keine Kedite - keine neuen Schuldner - weniges Hamsteradläufer, und abwärts in den Orkus der geschichte, die Banken wären dabei. Welche nationale Wirtschaft braucht schon Banken in den Händen eines weltumspannenden Gangstersyndikats? Keine (!) der Beweis , daß es ohne die Verbrecher von Wallstreets Gnaden geht, wurde bereits im letzten Jahrhundert erbracht, ergo laßt sie sterben samt ihren Betrugsgeldsystem, sofort!! Nach fest kommt los, oder lieber ein Ende mit schrecken als ein Schrecken ohne Ende, meint Wilm

    AntwortenLöschen
  2. Schon traurig, dass die Politik und die Menschen vor solchen Idioten Angst hat. Banken haben kein Druckmittel sie sugerieren nur das sie es hätten. Würden alle Banken sie weigern Kredite zu geben, würde der Staat sie per Gesetz zwingen oder eine Übergangswährung einführen. Sie sitzen am kürzeren Hebel und dennoch haben sie die Macht. Irgendwie irre.

    AntwortenLöschen