Sonntag, 31. Januar 2010

Davos - Staatsgarantien für Verbriefungen wegen drohenden Gewerbeimmobiliencrash ?

Auch der diesjährige Weltfinanzgipfel brachte nichts Neues, außer Beteuerungen und gute Reden. Kreativ Ackermanns neue Wortschöpfung: "Bankerbashing". Dabei ziehen im Westen neue Wolken auf, es verdichten sich die Anzeichen, dass eine weitere Immobilienblase am platzen ist: Der US-Gewerbeimmobilienmarkt kommt ins Wanken. Banker wollen, dass auch hier der Steuerzahler zahlt, denn es wird schon wieder von der angeblich wichtigen Belebung des seit Monaten darniederliegenden Verbriefungsmarkts geredet.

Donnerstag, 28. Januar 2010

Warum das bedingungslose Grundeinkommen verboten gehört

Mit dem heutigen Tage ist eine Petition für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommen vom Petitionsausschuss des Bundestages zur Verhandlung angenommen worden. Der folgende Artikel legt dar, dass das Grundeinkommen daran scheitern wird, dass es dem Allgemeinwohl dient und den Interessen der Geld- und Produktionsmittel-Elite dieses Landes zuwiderläuft.

Dienstag, 26. Januar 2010

Wenn der Banker seine Krawatte abnimmt: Schlägerbanker in Action

Wenn us-amerikanische Banker aus Furcht vor einem vermeintlichen Volkszorn sich mit Handfeuerwaffen eindecken, will auch offenbar der deutsche Krawattenbanker zeigen, dass in ihm mehr steckt als ein Erbsenzähler. Da profiliert sich ein  "hochseriöser" Finanzmakler am Wochenende als Hooligan und auch gegen ein Extra 3-Fernsehteam wird mit blanker Gewalt vorgegangen, wie folgende Berichte und Videos belegen.

Dienstag, 19. Januar 2010

Vermögensverteilungsstudie: Beamtenbashing statt Vermögenssteuerdiskussion

Kaum wird die altbekannte Tatsache, dass die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden wissenschaftlich belegt, schon reagiert insbesondere die Mainstreampresse mit der üblichen Strategie: Das Problem wird heruntergespielt, beschönigt und sodann gegen eine Bevölkerungsgruppe gemobbt. Im vorliegenden Fall gegen die Beamten. Es könnte ja eine Leistungsdiskussion oder gar eine Vermögenssteuer gefordert werden.

Donnerstag, 7. Januar 2010

Zehn Fragen des neuen Jahrzehnts

Das erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausend ist zu Ende, es beginnt das neue Jahrzehnt mit dem Agendajahr 2010. Es gilt nun zu handeln, aber erstmal Fragen zu stellen. Marktzyniker stellt daher hier einige Fragen ohne Anspruch auf Vollständigkeit zur Diskussion: