Freitag, 28. Mai 2010

Fregatte Hessen - Alles nur Übung oder was?

Langsam kann es einem in diesem unserem Lande wirklich mulmig werden. Da wird eine Fregatte der Bundesmarine in einem us-amerikanischen Trägerverband integriert und unter US-Kommando gestellt und unsere Abgeordneten werfen mit Nebelkerzen. Alles sei nur eine Übung im "indischen Ozean", aber andererseits wird in einem Bericht von dw-online über mögliche Feuereröffnungen bei Angriffen auf den Verband spekuliert.

Dienstag, 25. Mai 2010

Leerverkaufsverbot - Vorerst letzter Akt der schwarzgelben Schmierenkomödie

Nachdem Merkel wochenlang mit Schwarzmalerei den Euro schlechtgeredet hat um dem deutschen Bürger ihr neoliberales Sparprogramm als unbedingt notwendig verkaufen zu können, haben nun die Spekulanten diese Steilvorlage aufgenommen. Die Abwehr von Schwarzgelb ist verzweifelt: Zickzackkurs in Sachen Finanzmarktregulierung.

Montag, 24. Mai 2010

Bundespräsident Köhler - Klare Worte an den Rest der Welt

Endlich Klartext vom Bundespräsidenten: Wer Handelswege blockiert oder auf sonstige Weise sich der Geld- und Raffgier des deutschen Unternehmertums in den Weg stellt, dem soll die Bundeswehr auf den Hals geschickt werden. 

Samstag, 8. Mai 2010

Tina Merkel - Bloss kein Tata vor der Wahl in NRW

Wer keine guten Argumente hat,  holt das Nudelholz oder er bedient sich der Madame Tina: "(T)here (i)s (n)o (a)lternative". Zu deutsch: Irgendein Unsinn oder irgendeine Schweinerei ist "alternativlos", etwa die Nothilfe für Griechenland, welche zumindest für die  Griechen keine Rettung ist. Dass es in einer Demokratie eigentlich immer eine Alternative geben sollte, stört dabei natürlich nicht.

Donnerstag, 6. Mai 2010

Gewaltkriminalität - Der Tritt ins Gesicht am 1. Mai 2010

Wenn in diesem unserem Lande ein Bürger einen anderen Bürger mit einem beschuhten Fuss ins Gesicht tritt, dann wird er regelmäßig und mit Recht hinter Gardinen aus allerbesten schwedischen Gardinen gebracht. Dies gilt erst Recht, wenn ein schon am bodenliegender Bürger eine solche Behandlung erfährt. Mal sehen, ob dies auch wegen der Vorfälle vom 1. Mai 2010 in Berlin gilt.

Montag, 3. Mai 2010

Steuerhinterziehung - Nur 2,5 Prozent des Unternehmertums werden geprüft!

Nein! Diese Zahl stammt nicht aus Griechenland, sondern stellt die Leistungsbilanz unserer Steuerbehörden bei der Überprüfung der Steuerehrlichkeit dar. Dieses Ergebnis ist nicht etwa das Resultat  nachlässiger  Arbeitsmoral in den Finanzämtern, sondern Folge einer jahrelangen politisch gewollten Unterbesetzung der Steuerbehörden in allen Bundesländern.