Kommentierte Quellen

(Stand 01.11.2010)
Wer tiefer einsteigen will, sollte sich mal die hier vorgestellten Nachrichtenportale, Blogs und  wissenschaftlichen Quellen  ansehen. Es handelt sich um eine Auswahl, die nach Marktzynikers Gutdünken zusammengestellt worden ist und nach und nach erweitert wird, die Liste erhebt damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. 

I. Wissenschaftliche Institute, Dienste und Quellen
1. Institut für Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg Essen
Das Institut für Arbeit und Qualifikation (IAQ) ist -wie der Name schon sagt- insbesondere bei Recherchen zu Arbeitsmarktfragen zu empfehlen. Unter dem Menüpunkt "Aktuelles im Überblick"  finden sich Hinweise auf gut verständliche Berichte und Pressemitteilungen über die aktuelle Forschungsarbeit des Instituts. Sehr zu empfehlen sind ist auch der "Online Pressespiegel", hier findet sich eine Sammlung von interessanten Presseberichten zu den Themen Arbeit und Soziales.
2. Recherche von Parlamentsdokumenten / DIP Bundestag
Eine wohl viel zu oft übersehene Quelle stellen die Parlamentsdokumente des Bundestages da, obgleich hier wissenschaftliche Schätze zu heben sind, welche sich sogar relativ komfortabel mit der "Erweiterten Volltextsuche" durchsuchen lassen.  Eine Übersicht über die Suchfunktionen findet sich hier: "Suche / Übersicht", an dieser Stelle können auch diverse Medien des Bundestages durchsucht werden.
Sehr empfehlenswert sind jedoch die sogenannten "Bundestagsdrucksachen". In diesen sind unter Anderem Begründungen zu Gesetzentwürfen, sogenannte "Kleine Anfragen" und Gutachten enthalten. Da hier oft die cryptischen Aktenzeichen abschrecken: Es ist ganz einfach:
Bundestagsdrucksache (Wahlperiode)/(laufende Nummer) vom (Datum) (Seiten)
Hinsichtlich der Gesetzentwürfe sei angemerkt, dass sich hinter dem Gesetzentwurf oft die Begründung der einzelnen Paragraphen findet und in dieser Begründung auch die parlamentarische Diskussion dokumentiert ist.  Also auch, wenn es schwerfällt: Weiter scrollen, wenn mal die Wortgruppe: "Alternative: keine" erscheint :-)
3. Institut Solidarische Moderne NEU aufgenommen am 1.11.2010
Das Institut für Solidarische Moderne (ISM) -welches nicht mit der albernen Initiative Neue Soziale Markt-"Wirtschaft" (INSM) zu verwechseln ist-geht davon aus, dass der real existierende Neoliberalismus gescheitert ist. Die am 31. Januar 2010 gegründete Initiative hat es sich zur Aufgabe gemacht, nach Alternativen zur momentanen Politik zu suchen. Unter der Rubrik "Denkanstösse" finden sich immer wieder lesenswerte Aufsätze zu den Themen Politik, Demokratie und Wirtschaft von hochkarätigen Politikern und Juristen.
II. Nachrichten Agenturen
1. Netnews Global und Netnews Express
Die beiden Portale werden einer Vielzahl der Leser des Marktzynikers bekannt sein, da auch er seine Blogbeiträge bei den beiden Agenturen anmeldet. Beide Portale bieten einen schnellen Überblick über die tägliche Berichterstattung und Meinungsbildung sowohl aus der Blogosphäre als auch den sogenannten "Professionellen Medien". Jeder Nutzer dieser Portale kann dort Berichte zur Aufnahme in die Nachrichtenliste vorschlagen.
2. RIA Novosti / Deutscher Service
Bei RIA Novosti handelt es sich um eine seit 1993 staatliche Nachrichten Agentur der russischen Förderation. Neben der Verbreitung von Verlautbarungen der russischen Regierung, findet der Leser Nachrichten und Analysen aller Ereignisse von Weltrang aus russischer Sicht.
RIA Novosti / Deutscher Service 

III. Rund um Wirtschaft Banken und Börse
1. Querschüsse
Wer analystisch kommentierte Zahlen, Daten und Diagramme mag sollte sich mal das Blog Querschüsse ansehen. Der Autor richtet sein Augenmerk auf die weniger beachteten Zahlen und Fakten, welche sich aus den Wirtschaftsstatistiken ergeben. Da sich im Laufe der Zeit eine Vielzahl von Berichten angesammelt hat, ist die Seite auch ein guter Einstieg für Recherchen.
2. Infoportal JJahnke
Ähnlich der "Querschüsse" liefert das Infoportal von Joachim Jahnke Grafiken mit kurzen und prägnanten Erläuterungen. Was ursprünglich als Aktualisierung eines von Jahnke geschriebenen Buchs begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einer riesigen Sammlung von kommentierten Grafiken zur Globalisierung entwickelt.
3. Spekulantenblog
Wer an aktuellen Hinterngrundinfos zu Börse, Aktien und Spekulation interessiert ist, der sollte öfter den Spekulantenblog von Jörg Friedrich besuchen. Dieses Blog hebt sich angenehm von der Masse der Börsenblogs ab, da es in erster Linie über die größeren Zusammenhänge berichtet. Wer also sich in Sachen Börse und Aktien schlauer machen will, der wird auf dem Spekulantenblog viele interessante Berichte jenseits der häufigen und ermüdenden Unternehmens- und Kursberichterstattung finden.
4. Bankkaufmannblog
Auch wenn der Name Bankkaufmannblog zunächst erwarten lässt, dass es sich um ein Spezialblog für Bankkaufleute handelt, so überrascht dieses Blog durch viele Berichte von allgemeinen Interesse. Neben kurzen Analysen der wirtschaftlichen Gesamtlage finden sich auch immer mal wieder kurze Interessante Nachrichten aus der Welt der Banken, abgerundet durch kritische Seitenblicke auf andere Themenbereiche.
5. Meudalismus 
"Meudalismus heißt moderner Feudalismus". Diesen modernen Feudalismus will Dr. Wo im Jahre 1999 entdeckt haben, dieser entstehe dadurch, dass 95 Prozent der Bevölkerung in Deutschland -zumindest vermögensmäßig- als "Verlierer" zu bezeichnen seien. Als Einstieg sei der Artikel: "Monopoly" auf dieser Seite empfohlen, hier belegt Dr. Wo anhand vieler ,sehr interessanter Grafiken, seine Thesen zum Meudalismus
Meudalismus.dr-wo.de


IV. Rund um Politik und Meinung 
1. Endless Good News
Die beiden Blogger Chris und Dan überzeugen durch kurze und knackige Berichte, welche meistens mit weiterführenden Medienlinks angereichert sind. Den Leser erwartet eine bunte Mischung von Kommentaren zu aktuellen wirtschaftlichen und politischen Ereignissen.
2. Klassismus
Klassismus will dem eigenen Anspruch nach Kritik an der deutschen Klassengesellschaft üben. Der Leser findet hier gut geschriebene Artikel zu den Themenbereichen Rassismus, Diskriminierung, Bildung und soziale Herkunft. Das Blog mischt sich in aktuelle gesellschaftliche Debatten ein und nimmt zu diesen klar Stellung.
Klassismus
3. Bundesarbeitsgemeinschaft kritischer Polizistinnen und Polizisten (Hamburger Signal) e.V.
Die Kritischen Polizistinnen und Polizisten gründeten sich schon 1986. Anlass war damals der sogenannte "Hamburger Kessel". Die Arbeitsgemeinschaft will, dass die Polizei als Instrument des Rechtsstaats auch rechtmäßig handelt und sich die Polizei an einer liberalen Interpretation der Grund- und Menschenrechte orientiert. Auf der Homepage finden sich eine Menge kritischer Berichte zu der momentanten Situation der Polizei.
Homepage der Bundesarbeitsgemeinschaft kritischer Polizistinnen und Polizisten (Hamburger Signal) e.V.
4. Neusprech.org                                          
Wer ärgert sich nicht über so Begriffe, wie "Integrationsverweigerer" oder "Leistungsträger" ? Der Professor für Linguistik Martin Haase und der Journalist Kai Biermann entlarven die Zielrichtung dieser Worte in kurzen lexikalischen Blogbeiträgen seit März 2010. Sehr lesenswert, lehrreich und auf jeden Fall amüsant.
neusprech.org